Die Forstfrauen - Das Netzwerk

Gruppenfoto von 4 Forstfrauen in der Hand halten sie Holz
Foto: Gabriele Moser

Frauen, Wald und Holz - eine nachhaltige Beziehung.

Immer häufiger sind Frauen in der Forst- und Holzwirtschaft tätig: als Waldbesitzerin oder Hofübernehmerin, in Forstbetrieben, Sägewerken usw.  Aber noch immer zögern zahlreiche Frauen, sich in dieser Branche zu engagieren, weil sie noch als nahezu reine Männerdomäne gilt.

Vor über zehn Jahren wurde daher der Verein Forstfrauen gegründet, um Frauen und Mädchen aus der Forst- und Holzwirtschaft miteinander zu vernetzen, Erfahrungen und Erfolge miteinander zu teilen und Mut zur Forstwirtschaft zu machen.

Seit Jahren treffen sich Waldbesitzerinnen regelmäßig im Rahmen des Projekts "Wald in Frauenhänden" zu Waldspaziergängen und forstlichen Vorträgen.

Das Projekt „Wald in Frauenhänden“ wird getragen von Waldverband Steiermark GmbH und den Land&Forst Betrieben Steiermark, von der Forstlichen Ausbildungsstätte Pichl umgesetzt und finanziell zudem vom Österreichischen Forstunternehmerverband unterstützt. Ein weiterer Kooperationspartner sind die Forstfrauen. Im Rahmen dieses Projektes finden regelmäßig Veranstaltungen rund um den Wald für forstinteressierte Frauen statt.

Im Jahr 2019 erhielt Elisabeth Johann, sowie im Herbst 2016 Lisa Lehner und Dagmar Karisch-Gierer den Josef-Ressel-Forstpreis.

Ausführliche Berichte und Informationen finden Sie auf der Homepage www.forstfrauen.at

Weiterführende Informationen

Downloads