Rückhaltebecken am Petersbach eröffnet

Rueckhaltebecken Petersbach am 12.07.2021
Foto: Foto Fischer

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ist wichtiger Finanzierungspartner für Hochwasserschutzprojekte in der Steiermark – so auch am Petersbach.

2006 wurde ein Sachprogramm zur Hochwassersanierung der Grazer Siedlungsräume (SAPRO) ins Leben gerufen. Experten aus Bund, Land, Stadt Graz und Universitäten erarbeiteten Lösungsansätze. Berücksichtigt wird für alle Grazer Bäche der Hochwasserschutz, die Ökologie, die Siedlungswasserwirtschaft und die Raumplanung.

Der Petersbach durchfließt stark bebautes Siedlungsgebiet und trat mehrmals pro Jahr über die Ufer. Die Bereitstellung von Grundstücken verzögerte immer wieder das Projekt. 2010 und 2015 wurden die ersten Ausbauabschnitte umgesetzt.

Nun ist das Rückhaltebecken mit ökologischer Ausstattung fertiggestellt und wurde am 30. August 2021 feierlich eröffnet.

Das Rückhaltebecken am Petersbach ist in Zusammenhang mit der bachabwärts liegenden Straßenunterführung und den Linear-Maßnahmen ein wichtiger Teil des SAPRO.

Die Gesamtkosten des Hochwasserschutzprojektes belaufen sich auf 10,900.000 €. Davon finanziert das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus 47 % d.s. 5,123.000 €.

Weiterführende Informationen