Digitalisierung in der Landwirtschaft

Digitalisierung in der Landwirtschaft

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft ist eine Querschnittsmaterie, die es aktiv aufzugreifen und voranzutreiben gilt, um die Chancen auch für die kleinstrukturierte österreichische Landwirtschaft zu mobilisieren. Ziel dabei ist, Informationen zu vernetzen und zum gewünschten Zeitpunkt abrufen zu können, um als Bewirtschafterin und Bewirtschafter datenbasiert bestmöglich entscheiden zu können. Digitalisierung in der Landwirtschaft kann eine wesentliche Komponente sein, um die Bindung der Konsumentinnen und Konsumenten an die Urproduktion zu stärken und die hervorragende Qualität der heimischen Erzeugnisse sowie die umweltschonenden Produktionsmethoden unserer Landwirtschaft transparent zu vermitteln.

Herausgeber:
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Abteilung:
II/3 - Agrarumwelt, Bergbauern und benachteiligte Gebiete, biologische Landwirtschaft (Isabella Grandl / Koordination und Redaktion)
Autor:
Plattform Digitalisierung in der Landwirtschaft des BMNT / HBLFA Francisco Josephinum sowie BLT Wieselburg (Gesamtumsetzung)
Ausgabejahr:
2018
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Landwirtschaft
Seitenanzahl:
98