Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Studentinnen und Studenten lernen im Freien auf der Wiese
Foto: Würdinger

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik ist eine tertiäre Aus- und Weiterbildungseinrichtung. Sie ist wissenschaftliches Kompetenzzentrum für „Grüne Pädagogik" und eine innovative Partnerinstitution für Bildungs- und Beratungsprojekte im Agrar- und Umweltbereich. Sie bildet Lehrerinnen und Lehrer aus, qualifiziert für die agrarische Beratung und für green jobs.

Die Hochschule ist die einzige Aus- und Fortbildungsstätte in Österreich für Agrarpädagoginnen und -pädagogen, für Umweltpädagoginnen und -pädagogen, für Lehrkräfte aus dem landwirtschaftlichen Schulwesen und für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des landwirtschaftlichen Beratungs- und Förderungsdiensts.

Die Angebote richten sich auch an

  • Akteure in landwirtschaftsnahen Einrichtungen im ländlichen Raum, die mit Beratung, Bildung und in Projekten beschäftigt sind
  • Lehrkräfte für Umweltfächer
  • Akteurinnen und Akteure in umweltberatenden Berufen

Studium

An der Hochschule werden folgende Studiengänge angeboten:

Masterlehrgänge

Zudem werden an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik auch Masterlehrgänge angeboten.

  • Bildungsmanagement im ländlichen Raum
  • Masterlehrgang Green Care – Pädagogische,  beraterische und therapeutische Interventionen mit Tieren und Pflanzen
  • Masterlehrgang "Unternehmensführung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft".

Informationen dazu erhalten Sie im Zentrum für Weiterbildung und Drittmittelprojekte unter 01-877 22 66-36. Mehr Informationen

Forschung

Die Hochschule trägt als tertiäre Bildungsinstitution Verantwortung, in den Disziplinen der Agrar- und Umweltpädagogik zu forschen und sich einem wissenschaftlichen Diskurs zu stellen. Wir leisten einen Beitrag zum Wissenstransfer in der noch sehr jungen Disziplin der agrar- und umweltpädagogischen Forschung. Informationen über die Forschungsprojekte

Fort- und Weiterbildung

Die Hochschule ist ein renommiertes Fort- und Weiterbildungszentrum für agrar- und umweltpädagogische Berufsfelder. Die Lehrinhalte decken ein breites Spektrum an persönlichkeitsbildenden, pädagogischen, ökonomischen und fachwissenschaftlichen Themen ab. Die Palette umfasst kürzere Bildungsangebote genauso wie Hochschul- und Masterlehrgänge.

Ebenso wird ein weiter Bogen von Beratung, Bildungsmanagement und Führung in landwirtschaftlichen Schulen bis hin zu Angeboten zu dem Themenkreis „Obst und Gemüse“ sowie „Unternehmensführung in der Land- und Ernährungswirtschaft“ und Green Care gespannt. Organisiert werden die vielfältigen Angebote einerseits von dem Institut für Bildungsmanagement, Fort- und Weiterbildung und Studienkoordination und andererseits vom Zentrum für Weiterbildung und Drittmittelprojekte (Eigene Rechtspersönlichkeit).

Organisation und Aufgaben

Der Hochschulrat

Steuerungs- und Aufsichtsfunktion hat der Hochschulrat, der sich am 12. Mai 2016 neu konstituiert hat. Zum Vorsitzenden wurde Generalsekretär DDr. Mang, zur Stellvertreterin Frau Dipl.-Ing. Schnetzinger gewählt.

Das Rektorat

Das Rektorat wird zusammengesetzt aus Rektor Ing. Mag. Dr. Thomas Haase und Vizerektorin Dipl-Päd.in Dipl.Ing.in Elisabeth Hainfellner, CMC.