Werkzeug zum Lesen und Schreiben von GZÜV-XML-Dateien

Coverbild Tools zum Lesen und Schreiben von GZÜV-Xml-Dateien
Foto: BMLRT

Hilfsmittel zur einfachen Datenübertragung an die H2O-Fachdatenbank am Umweltbundesamt.

Im Rahmen der Umsetzung der Gewässerzustandsüberwachungs-verordnung BGBl. II Nr. 479/2006 i.d.g.F. (GZÜV) werden jährlich ca. 7.000 Proben gezogen und auf bis zu 140 allgemeine, chemische und biologische Einzelparameter für das Grundwasser und die Oberflächengewässer (Fließgewässer und Seen) untersucht. Somit müssen etwa 500.000 Datensätze elektronisch in die H2O- Fachdatenbank des Umweltbundesamtes eingespielt werden.

Aufgrund umfassenderer Anforderungen an das Datenmanagement im gesamten Wasserbereich wurde eine neue XML-Schnittstelle zur Übermittlung dieser Daten entwickelt, die dem sehr heterogenen Kreis der Anwender (Auftragnehmer, Ländersachbearbeiter, Mitarbeiter des BMLFUW) zur Verfügung gestellt wird.

Speziell für die Daten aus der GZÜV wurde zur Erleichterung der Datenübermittlung ein Werkzeug zur Konvertierung von Tabellen im XLS- oder CSV-Format in GZÜV-XML-Dateien und umgekehrt entwickelt, das sich im Download-Bereich befindet. Diese auf .NET Framework 4 basierende Windows-Version ermöglicht mittels eines Add-Ins für Excel das Lesen und Schreiben der GZÜV-XML-Dateien. Außerdem können bestehende GZÜV-XML-Dateien mit einem eigenständigen Editor geöffnet, betrachtet, geändert und gespeichert werden.

Es ist auch möglich, LIMS-Systeme, welche mit .NET Framework programmiert sind, mit dieser Anwendung zu erweitern.

Downloads