Hydrographische Übersicht Österreichs - Februar 2022

Harlander Bach in St. Pölten in Niederösterreich
Foto: BMLRT/Lutz

Der Februar 2022 war mit im Durchschnitt 3,0° C über dem langjährigen Mittel zu warm. Die Niederschlagssummen waren im Osten und südlich des Alpenhauptkamms unterdurchschnittlich, im alpinen Bereich überdurchschnittlich. Am Neusiedler See wurden durch die anhaltende Trockenheit Wasserstände erreicht, die die Minima des Vergleichszeitraums 1966 bis 2018 unterschritten.

Information zum Bericht

Für die Auswertungen des Abflusses, des Wasserstands (Seen) und des Grundwassers wurden ausgewählte Pegel herangezogen. Die Auswertungen des Abflusses sind dabei in die acht Planungsgebiete laut Wasserrechtsgesetz untergliedert. Die Auswertungen des Grundwassers sind in Bundesländer aufgeteilt.

Bei den in der Übersicht verwendeten Zeitreihen für den aktuellen Monat handelt es sich um ungeprüfte und damit provisorische Zeitreihen. Diese aktuellen Zeitreihen können bei den Hydrographischen Diensten des jeweiligen Bundeslandes angefragt werden. Die langjährigen Zeitreihen der Vergleichszeiträume sind geprüft und über die Abteilung I/3 - Wasserhaushalt im BMLRT (HZB), über die Hydrographischen Jahrbücher sowie über das Hydrographische Informationssystem eHYD erhältlich.