Feierliche Übergabe der Neptun-Wasserpreis-Trophäe

Übergabe Neptun Wasserpreis
Foto: BMLRT / Paul Gruber

Am 15. September wurde feierlich die Neptun-Wasserpreis-Trophäe von Frau Bundesministerin Köstinger an den Naturpark Hochmoor Schrems für die Sonderausstellung „MOORE – Vom Gatsch zum Klima“ überreicht.

Die Sonderausstellung "Moore - Vom Gatsch zum Klima" wurde beim Neptun Wasserpreis 2021 gleich doppelt ausgezeichnet. Das Projekt machte den ersten Platz in der Fachkategorie WasserBILDUNG und in weiterer Folge erhielt es den Neptun Hauptpreis, der über ein öffentliches Online-Voting ermittelt wurde. Das Projekt setzte sich im März gegen weitere 8 Projekte - nämlich die drei Erstplatzierten der Neptun Wasserpreis Fachkategorien WasserFORSCHT, WasserBILDUNG und WasserKREATIV - durch .

Die Partnerinnen und Partner des Neptun Wasserpreis gratulieren herzlich und betonen bei der Übergabe der Hauptpreis-Trophäe die Wichtigkeit und den Wert von Bildungsangeboten für Klimaschutz, Biodiversität und natürliche Lebensräume.

Zu sehen ist die Moorausstellung.
Foto: Barbara_Dolak

Die Sonderausstellung „Moore – vom Gatsch zum Klima“

Seit Ende Mai 2020 widmet sich der Naturpark Hochmoor Schrems in Form einer interaktiven Sonderausstellung dem Thema „Moorschutz ist Klimaschutz“. Die Sonderausstellung besteht aus Informationstafeln, einem Film über Moore der böhmischen Masse und interaktiven Stationen für alle Altersgruppen. Besucherinnen und Besucher werden bei Klischees über Moore abgeholt und zu einem differenzierten Blick auf diesen ungewöhnlichen Lebensraum hingeführt.

Über den Neptun Wasserpreis 2021

Ziel des Neptun Wasserpreises ist es, verstärktes Bewusstsein für die Wichtigkeit der Ressource Wasser zu schaffen und innovative Ideen zum schonenden Umgang mit dem kostbaren Nass zu unterstützen. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern.

Für die einzelnen Kategorien übernahmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: Die Stadt Wien MA 31 – Wiener Wasser lobte die Kategorien WasserWIEN und WasserFORSCHT aus. Die Privatbrauerei Zwettl übernahm die Patenschaft für die Kunst-Kategorie WasserKREATIV. Für die Kategorie WasserBILDUNG hatte VERBUND die Patenschaft übernommen und die Kommunalkredit Public Consulting ist langjähriger Pate der Kategorie WasserGEMEINDE.

Über 550 Einreichungen wurden diesmal beim Neptun Wasserpreis eingereicht, davon 330 in den drei mit je 5.000 € dotierten Fachkategorien: Forschung, Kunst und (Bewusstseins-)Bildung. Die Verkündung der Kategoriesieger fand dieses Jahr erstmals online statt und kann hier nachgesehen werden. Außerdem gab es eine weitere Neuerung: Der Hauptpreis wurde erstmals über ein öffentliches Online-Voting ermittelt, an dem die Plätze 1-3 der Fachkategorien WasserFORSCHT, WasserBILDUNG und WasserKREATIV teilgenommen haben.

Weiterführende Informationen