Förderungen in die Wasserinfrastruktur unterstützen Wirtschaft

Wasserwerk
Foto: BMLRT / Alexander Haiden

259 Projekte der kommunalen Trink- und Abwasserwirtschaft wurden von der Kommission Wasserwirtschaft behandelt und von Bundesministerin Köstinger genehmigt. 23,4 Millionen Euro stellt das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus zur Verfügung.

Um die Bevölkerung mit erstklassigem Trinkwasser zu versorgen und die Abwässer fachgerecht zu entsorgen setzen Gemeinden und Länder gemeinsam mit dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus in ganz Österreich wichtige Projekte um. In der aktuellen COVID-19 bedingten Situation ist es wichtig Baumaßnahmen umgehend zu beauftragen und die dazu erforderliche Finanzierungsicherheit rasch zu gewährleisten.

Mit der Förderung Siedlungswasserwirtschaft wird auch die Wasserversorgung in Zeiten des immer deutlicher spürbaren Klimawandels zukunftsfit gemacht.

Die von Bundesministerin Köstinger genehmigten Förderungsansuchen lösen ein Investitionsvolumen von rund 137 Millionen Euro aus. Dadurch werden rund 2.400 Arbeitsplätze in verschiedenen Bereichen wie Planung oder Baugewerbe gesichert.