Klimafitte Wälder mit dem Waldfonds

Heilingbrunner, Köstinger und Eichtinger mit Jungpflanzen
Foto: Paul Gruber

Der Waldfonds ist eines der größten Maßnahmenpakete der letzten Jahre für die heimischen Wälder und umfasst ein Investitionsvolumen in der Höhe von 350 Millionen Euro. Drei Maßnahmen des Waldfonds setzen gezielt Impulse zur Wiederaufforstung und in Richtung klimafitter Wälder.

Klimafitte und resiliente Wälder

Der Klimawandel und die Auswirkungen machen sich auch in Österreichs Wäldern bemerkbar: Trockenheit und Schädlingsbefall üben hohen Druck aus. Darum ist es wichtig die Wälder für die Zukunft klimafit zu machen, Diversität zu fördern, langfristig zu denken und zu handeln. 

Bei einem Besuch der Versuchsgärten des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) konnten sich Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Landesrat Martin Eichtinger und der Präsident des Kuratorium Walds Gerhard Heilingbrunner zu Forschungsprojekten rund um klimafite und resliente Baumarten informieren. 

Im Waldfonds der Bundesregierung gibt es 3 Maßnahmen, die genau darauf abzielen: 

  • Maßnahme 1: Wiederaufforstung und Pflegemaßnahmen nach Schadereignissen
  • Maßnahme 2: Regulierung der Baumartenzusammensetzung zur Entwicklung klimafitter Wälder
  • Maßnahme 8: Forschungsmaßnahmen zum Thema „Klimafitte Wälder"