Die Evaluierung von Walddialog und Waldstrategie 2020+ ist gestartet

Landschaft Inntal
Foto: BMLRT / Alexander Haiden

6 Jahre nach Fertigstellung der Österreichischen Waldstrategie 2020+ im Rahmen des Österreichischen Walddialogs wurde Ende 2021 mit der Evaluierung der Österreichischen Waldstrategie 2020+ sowie des Walddialog-Prozesses begonnen.

Die letzte Walddialog Prozess- und Programmevaluierung fand 2010 statt. Bei der neuerlichen Evaluierung sollen der Prozess des Walddialogs sowie die Zielerreichung der Waldstrategie 2020+ (Arbeitsprogramm, Indikatoren, Wirkungsorientierung) erhoben werden.

Die Evaluierung wird partizipativ, also unter Mitwirkung der am Walddialog Beteiligten, unter der Federführung von externen Expertinnen und Experten auf Basis wissenschaftlicher Grundsätze innerhalb des 1. Halbjahrs 2022 durchgeführt.

Durchführung des Prozesses

Das Österreichischen Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) leitet den Evaluierungsprozess und führt ihn gemeinsam mit der monitoring & evaluation factory durch. Eine eigens dafür eingerichtete Arbeitsgruppe „Monitoring und Evaluierung“ begleitet die Evaluierung.

Beteiligung im Rahmen der Arbeitsgruppe

Aufgabe dieser Arbeitsgruppe ist es, den Evaluierungsprozess hinsichtlich methodischer, prozessualer und struktureller Aspekte zu unterstützen. Zur Teilnahme wurden alle am Walddialog Interessierten eingeladen. Die erste Sitzung der Arbeitsgruppe hat im Jänner 2022 stattgefunden, eine weitere Sitzung ist im Frühjahr bzw. Sommer 2022 in Planung. Weiters wurde bereits eine breit angelegte Meinungsumfrage gestartet.