Ereignisdokumentation 2021

Ereignisdokumentation 2021
Foto: die.wildbach

Im Jahr 2021 kam es österreichweit zu teils extremen Ereignissen. Davon betroffen waren vor allem Salzburg, Tirol und Oberösterreich. Der folgende Bericht fasst die Ereignisse im Zuständigkeitsbereich der Wildbach- und Lawinenverbauung zusammen.

Rund 61 % der Ereignisse (ohne Lawinen) fanden in den Bundesländern Salzburg, Tirol und Oberösterreich statt.

Als Hauptauslöser (56 %) können Starkregen bzw. Gewitter – auch in Kombination mit Hagelschauer und Schneeschmelze – genannt werden.

Die statistische Auswertung der Ereignisse erfolgt prinzipiell im 5W-Standard, wo die wesentlichen Fragen „Wann?“, „Was?“, „Warum?“ und „Wo?“, mit Ausnahme der Frage „Wer?“, behandelt werden. Die anschließenden Detailberichte werden dann durch die Frage „Wer“ ergänzt.

In der Ereignisdokumentation der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) werden jedes Jahr Vorkommnisse im Bereich der Naturgefahren wie beispielsweise Muren, Rutschungen und Lawinen genau untersucht. Der gesamte Bericht ist im Downloadbereich verfügbar.

Downloads