Wald & Tourismus

Markierung eines Wanderwegs im Wald
Foto: BMLRT / Hans Kiessling

Enge Zusammenarbeit mit den touristischen AkteurInnen und die gemeinsame Entwicklung qualitätvoller Kundenangebote sind das Ziel von „Destination Wald“ .

Österreichs Wälder haben eine große Bedeutung für den Tourismus: Abwechslungsreiche Landschaften, die forstliche Infrastruktur und zahlreiche Kulturobjekte bieten Attraktionen für unterschiedlichste Nutzergruppen. Im Umfeld von forstlichen Betrieben bestehen daher vielfältige Potentiale für die Entwicklung und Bereitstellung von touristischen Angeboten. Eine erfolgreiche touristische Inwertsetzung des Waldes erfordert die enge Zusammenarbeit zwischen der Freizeit- und Tourismuswirtschaft und den Bewirtschaftern des Waldes.

Touristische Wertschöpfungspotentiale in Österreichs Wäldern

Touristische Wertschöpfungspotentiale im Umfeld des Waldes auszuloten und projektorientiert weiter zu entwickeln, ist die Aufgabe der laufenden Veranstaltungsreihe "Destination Wald".

Als Kommunikationsplattform zwischen Forst- und Tourismuswirtschaft initiierte das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (damals BMLFUW), Sektion Forstwesen, gemeinsam mit dem Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung an der Universität für Bodenkultur Wien „Destination Wald“.

In der Steuerungsgruppe bringen die Österreich Werbung, das Wirtschaftsressort, die Land & Forst Betriebe Österreich, Urlaub am Bauernhof und u.a. die jeweiligen Gastgeber vor Ort, touristisches und forstliches Know how ein.

Startveranstaltung war 2007 die Tagung „Destination Wald - Touristische Aktivitäten im forstlichen Umfeld" welche mit großem Erfolg und Medienecho an der Universität für Bodenkultur durchgeführt wurde.

Wald und Tourismus sind wichtige Partner

Darum wurde  erstmals diese gemeinsame Plattform im BMLFUW geschaffen, welche wichtige Impulse sowohl für die Forstwirtschaft als auch für den Tourismus liefert. In drei praxisorientierten Workshops wurden im Abstand eines Jahres jeweils zwei Kernthemen ausführlich behandelt. Die Etablierung innovativer und vorbildhafter Kundenangebote konnte so  vorangetrieben werden. WaldeigentümerInnen und Forstbetriebe sind aufgerufen, diese in ihrem Bereich aktiv zu entwickeln und umzusetzen.

Hauptziel ist es, die touristischen Möglichkeiten, die mit nachhaltiger Waldwirtschaft im Einklang stehen, gemeinsam zu identifizieren und Forstbetrieben bzw. Waldbewirtschaftern wie auch Tourismusanbietern praxisnahe Hilfestellung bei der Entwicklung touristischer Angebote zu bieten („von der Idee bis zur Umsetzung“).

Sie sind herzlich eingeladen in diesem dynamischen Prozess aktiv mit zu gestalten und davon für den eigenen Betrieb, die Region, Ihr Arbeitsumfeld  zu profitieren!
 

Weiterführende Informationen