Bisherige Sommersaison zeigt regionale Unterschiede

Achensee
Foto: Österreich Werbung / Moser Laurin

Der österreichische Tourismus konnte diesen Sommer vor allem in den Ferienregionen ein wenig aufatmen. Trotz der Pandemie ist es gelungen, die Nächtigungen um 19,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu steigern. Dies haben wir vor allem unseren Betrieben und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verdanken, die den Gästen in Österreich einen sicheren Urlaub ermöglichen.

Schon letzten Sommer haben viele Österreicherinnen und Österreicher ihren Sommerurlaub im eigenen Land genossen. 13,7 Prozent mehr Österreicher machten im Juli 2021 im eigenen Land Urlaub – das zeigt, dass der Trend aus dem letzten Sommer zugenommen hat und unsere Gäste die Qualität des heimischen Tourismus sehr zu schätzen gelernt haben.