Deutschland erleichtert Einreisebestimmungen

Hotelrezeption - eine Dame beim Check-in in ein Hotel
Foto: BMLRT / Alexander Haiden

Deutschland hat weitgehende Erleichterungen für die Einreise nach Deutschland und damit auch für die Rückreise deutscher Gäste aus Urlaubsländern beschlossen. Diese Entscheidung ist von enormer Bedeutung für den österreichischen Tourismus.

Das Bundeskabinett der Republik Deutschland hat weitgehende Erleichterungen für die Einreise nach Deutschland und damit auch für die Rückreise deutscher Gäste aus Urlaubsländern beschlossen. Nun wurden in Deutschland bundeseinheitliche Regelungen für die Anmelde-, Nachweis- und Quarantäne-Pflichten sowie Erleichterungen für geimpfte und genesene Personen geschaffen. Die Verordnung ist am 13. Mai 2021 in Kraft getreten.

  • Die Anmeldepflicht über das Einreiseportal bleibt für alle Einreisenden bestehen.
  • Bei Einreisen nach Deutschland aus Risikogebieten (derzeit u.a. Österreich) entfällt die Testpflicht für Geimpfte und Genesene. Ebenso ist die Quarantäneverpflichtung bei Vorlage des Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweises aufgehoben, wenn diese über das Einreiseportal der Bundesrepublik Deutschland übermittelt werden.
  • Auch in Österreich müssen Personen, die ab dem 13. Mai 2021 aus Deutschland einreisen und sich innerhalb der vorangegangenen 10 Tage ausschließlich in Deutschland oder Österreich aufgehalten haben, nicht mehr in Quarantäne, wenn sie ein entsprechendes ärztliches Zeugnis (Anlage C oder D der COVID-19-Einreiseverordnung), ein Impfzertifikat, ein Testergebnis oder ein Genesungszertifikat vorweisen.

Die Erleichterungen der deutschen Einreisebestimmungen sind nicht nur ein wichtiger Meilenstein für unseren Tourismus, sondern für alle Menschen, die in den Grenzgebieten leben und arbeiten. Diese positive Entscheidung ist Ergebnis unserer guten Beziehungen und der vielen Gespräche mit Deutschland. Wie angekündigt wird auch Österreich seine Einreisebestimmungen ab 19. Mai lockern.