Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" läuft mit 31. März 2022 aus

Hotelrezeption
Foto: BMLRT / Alexander Haiden

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der epidemiologischen Lage wird die Österreichische Corona-Teststrategie angepasst. Das Gesundheitsministerium hat eine neue allgemeine Teststrategie vorgestellt, in der ab 1. April 2022 ein reduziertes kostenloses Angebot für die österreichische Bevölkerung zur Verfügung steht. 

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer, der Finanzprokuratur, der Buchhaltungsagentur des Bundes sowie der Bundesrechenzentrum GmbH hat das BMLRT unter herausfordernden Bedingungen im Sommer 2020 das erfolgreiche Förderungsmodell Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" entwickelt. Seitdem wurden insgesamt mehr als 2,5 Millionen PCR-Testungen in 10.096 Betrieben durchgeführt. 

Das Testangebot basierte auf der freiwilligen Teilnahme der einzelnen Beschäftigten, war digital, einfach zu bedienen, transparent und kosteneffizient in der Abwicklung. Damit war dieses Konzept das erste präventive Testangebot für Beschäftigte in Österreich und wurde über ein bundesweit einheitliches sowie ausschließlich digitales Anmeldungs- und Abrechnungssystem umgesetzt.

Das Testangebot wurde in der Umsetzungsphase aufgrund der stetig steigenden Inanspruchnahme laufend erweitert (Beschäftige in Gastronomie, Schneesportlehrkräfte, Privatzimmervermieter, etc.) und dreimal verlängert.

Aufgrund der neuen Teststrategie endet das Testangebot „Sichere Gastfreundschaft“ mit 31. März 2022. Es erfolgt eine automatische Deaktivierung der QR-Codes mit Ablauf des 31. März 2022. Somit ist keine eigenstände Abmeldung durch die Förderungsnehmer notwendig.

Das neue Testangebot ab April 2022 kann weiterhin von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Tourismus in Anspruch genommen werden.

„Mit unserem erfolgreichen Testangebot ‚Sichere Gastfreundschaft‘ haben wir Pionierarbeit geleistet! Unser Ziel war, dass sich Gäste und Gastgeber wohl und sicher fühlen. Darum haben wir bereits im Sommer 2020 innerhalb kürzester Zeit dieses erfolgreiche Modell gestartet. Damit waren wir die ersten, die für eine ganze Branche regelmäßige und kostenlose PCR Tests in ganz Österreich angeboten haben. Mit diesem Präventionskonzept gehörten wir zu den internationalen Vorreitern. Insgesamt wurden mehr als 2,5 Millionen PCR-Testungen durchgeführt. So ist es uns gelungen, dass das Vertrauen in das Urlaubsland Österreich während der Corona-Pandemie anhaltend hoch war.“

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger