Antigen-Selbsttests für Betriebe

Paar in Salzburg
Foto: ÖW/Salzburg Tourismus GmbH

Österreich gehört beim Testen zu den internationalen Vorreitern. Um eine sichere und erfolgreiche Sommersaison trotz anhaltender Corona-Pandemie zu ermöglichen, wird Österreichs Teststrategie ausgebaut. Dazu gehört, dass der Bund den Betrieben kostenlos Antigen-Selbsttests für Gäste zur Verfügung stellt. Am 26. Mai hat der Nationalrat die gesetzliche Grundlage dafür beschlossen.

  • Seit 19.5. ist der Nachweis von Test, Impfung oder Genesung die Zutrittsvoraussetzung für ein Lokal, einen Freizeitbetrieb oder ein Hotel.
  • Gäste, die kurzfristig keinen Antigen- oder PCR-Test, z. B. in Form eines Nachweises einer Teststraße oder Apotheke, vorlegen können, dürfen für den Zutritt zu einem Lokal einen Selbsttest im Betrieb machen.
  • Dieser Nachweis berechtigt nicht zum Betreten anderer Betriebsstätten – dafür wäre ein neuerlicher Test erforderlich.
  • Zudem sollen diese Tests möglichst die Ausnahme sein.
  • Der Bund stellt diese Selbsttests für Betriebe kostenlos zur Verfügung.
  • Dazu wurde am 26. Mai 2021 ein Bundesgesetz zur Beschaffung von und Verfügung über SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung im Rahmen der COVID-19-Öffnungsverordnung beschlossen. Dieses Gesetz tritt rückwirkend mit 10. Mai 2021 in Kraft.

Beschaffung und Logistik

  • Die Anlieferung in die Bundesländer wird vom Österreichischen Bundesheer unterstützt.

  • 3,8 Mio. Stück wurden bereits an die Länder ausgeliefert. Derzeit wird der weitere Bedarf der Länder erhoben, dann werden die notwendigen Beschaffungen erfolgen.

  • Die Verteilung an die Betriebe liegt in der Zuständigkeit der Bundesländer!

  • Das Verteilungs-Prozedere ist in jedem Land unterschiedlich und wird in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Wirtschaftskammer im Bundesland organisiert.
  • Auch der Verteilungsschlüssel passiert dort, wo die konkrete Nachfrage besteht – in der Gemeinde, im Bezirk.
  • Informationen zu Verteilung und Ansprechpartnern der jeweiligen Bundesländer stehen auf der BMLRT Plattform www.sichere-gastfreundschaft.at zur Verfügung und werden laufend aktualisiert.

Berechtigte Betriebe laut COVID-19-Öffnungsverordnung vom 10.5.2021

  • Kundenbereiche bei körpernahen Dienstleistungen
  • Gastgewerbe
  • gewerbliche Beherbergungsbetriebe
  • Privatzimmervermieter
  • nicht öffentliche Sportstätten
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen
  • Alten- und Pflegeheime sowie stationäre Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe
  • Krankenanstalten und Kuranstalten und sonstige Orte, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden
  • Zusammenkünfte
  • Außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit, betreute Ferienlager
  • Zusammenkünfte im Spitzensport
  • Fach- und Publikumsmessen