Vom Bohren dicker Bretter

Labortätigkeiten
Foto: BMLRT / Rita Newman

G. Marchner, E. Pircher Ergebnisse der Evaluation des Programms LE 07-13 für den Bereich Chancengleichheit von Frauen und Jugendlichen

Für die ländliche Entwicklung ist Chancengleichheit von Frauen, Männern und Jugendlichen von großer Bedeutung. Das Österreichische Programm für die Entwicklung des ländlichen Raums 2007-2013 zielt in vielfältiger Weise auf eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums. Mit seinen Schwerpunkten und Maßnahmen kann das Programm einen besonderen Beitrag zur Chancengleichheit von Frauen und Jugendlichen leisten. Zum Beispiel indem es Frauen und Männer in so genannten geschlechtsuntypischen Berufen und Positionen oder in der aktiven Beteiligung von Frauen und Jugendlichen an Gestaltungs- und Entscheidungsprozessen in der ländlichen Entwicklung fördert.

Inwieweit  Chancengleichheit von Frauen und Jugendlichen im Programm und in der Praxis gegeben ist, war Gegenstand einer vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft 2010 in Auftrag gegebenen Evaluation. Dafür wurden vorhandene Vereinbarungen und Strategien hinsichtlich der Umsetzung von Chancengleichheit von Frauen und Jugendlichen sowie die Umsetzungspraxis mittels einer Reihe von ExpertInneninterviews und der Auswertung von Dokumenten analysiert.

Downloads