Schulunterlagen "Lebensmittel sind kostbar" (Primarstufe)

Zwei Kinder sitzen lachend am Fenster und balancieren Bücher auf ihren Köpfen
Foto: Pexels

Diese Schulunterlagen für Kinder der ersten bis vierten Schulstufe fördern das Bewusstsein, wie wertvoll Lebensmittel sind, und vermitteln Informationen, wie man achtsam mit ihnen umgehen kann.

Schulen und außerschulische Gruppen werden mit diesen umfangreichen Unterrichtsmaterialien dabei unterstützt, Kinder für das Thema Lebensmittel zu sensibilisieren. Die Unterlagen wurden vom damaligen Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus im Rahmen der Initiative "Lebensmittel sind kostbar" gemeinsam mit dem Forum Umweltbildung erarbeitet. Die gesamten Schulunterlagen inklusive aller Hintergrundinformationen stellen wir hier zum Download bereit.

Aufbau des Lehrmaterials

Das Lehrmaterial gliedert sich in fünf Themenkomplexe, die jeweils mehrere Lehreinheiten umfassen und ganz konkrete Aktivitäten enthalten. Jeder der fünf Komplexe ist in einem PDF-Dokument genau erklärt. Außerdem stellen wir jeweils auch Material wie Arbeitsblätter und Hintergrundinformationen bereit.

1 - Lebensmittel sind (ver-)kostbar

Lebensmittel bewusst wahrnehmen mit allen Sinnen

Kinder werden auf spielerische Art und Weise an das Thema "Bewusster Umgang mit Lebensmitteln" herangeführt. Mit allen Sinnen werden Lebensmimttel erforscht, die gesund sind und gut schmecken. Die Kinder stellen einander ihre liebsten Lebensmittel vor - dadurch werden Lebensmittel vielleicht ganz neu Kennen und schätzen gelernt. Die Kinder wählen ein gemeinsames Lieblingslebensmittel, mit dem sie sich näher auseinandersetzen. Informationen über Herkunft und Produktion, Haltbarkeit und Lagerung sowie verschiedene Möglichkeiten der Zubereitung werden erarbeitet.

2 - Woher? Wohin? Wege der Lebensmittel

Woher kommen Lebensmittel, die wir täglich essen, und was geschieht mit denen, die wir nicht essen?

Die Kinder lernen Produktionsorte und -verfahren ausgewählter Lebensmittel kennen. Es wird Bewusstsein dafür geschaffen, wo im Zuge von Produktion, Verarbeitung und Transport Lebensmittel weggeworfen werden und warum. Handlungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen werden erarbeitet und an andere Menschen weitergegeben.

3 - Lebensmittel selbst produzieren

Auch ohne eigenen Garten ist es möglich, bestimmte Lebensmittel selbst zu produzieren

Das persönliche Erleben diverser für die Produktion von Lebensmitteln erforderlicher Arbeitsschritte führt zu tieferem Verständnis für Ressourcenbedarf im Rahmen der Lebensmittelproduktion, höherer Wertschätzung der produzierten Lebensmittel und zeigt mögliche Ursachen der Entstehung von Lebensmittelabfällen auf. Dadurch können Ansätze für deren Vermeidung gefunden werden.

4 - Lebensmittel beschaffen, verarbeiten und lagern mit Köpfchen

Durch gute Planung und Vorausdenken können viele Lebensmittelabfälle vermieden werden

Ausgehend von bereits vorhandenen Erfahrungen im Genuss und in der Zubereitung von Lebensmitteln werden gemeinsam einfache, kalte Speisen entwickelt, zubereitet und genossen. Dadurch wird eine erhöhte Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln sowie ein bewussteres Wahrnehmen des Wertes derselben erreicht.

5 - Lebensmittel - Haltbarkeit verlängern

Wie lagert man Lebensmittel richtig, damit sie möglichst lange haltbar bleiben?

Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man noch unverarbeitete Lebensmittel richtig lagert und sie dadurch möglichst lange frisch halten kann. Weiters werden Strategien erarbeitet, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern, indem man sie auf geeignete Art und Weise verarbeitet. Dadurch werden Handlungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen aufgezeigt und ein Repertoire an Verwertungsideen aufgebaut.