Honig für den guten Zweck

Bundesministerin Köstinger und der Imkerbund spenden 35 Kilogramm Honig an das Sankt Anna Kinderspital
Foto: BMLRT / Paul Gruber

Bundesministerin Köstinger und der Österreichische Imkerbund übergaben dem Hilfswerk und dem St. Anna Kinderspital insgesamt 70 Kilogramm Honig als Spende. Dabei handelt es sich um Honigproben, die heimische Imkerinnen und Imker für die Honig-Prämierung auf der „Ab Hof“-Messe in Wieselburg eingereicht hatten.

Bei der „Ab Hof“ Messe in Wieselburg werden jährlich verschiedenste landwirtschaftliche Produkte getestet und ausgezeichnet – unter anderem Honig. Der Österreichische Imkerbund organisiert im Rahmen der Messe eine österreichweite Honig-Prämierung. Um teilzunehmen, reichen Imkerinnen und Imker je zwei Gläser pro Sorte ein. Im Jahr 2021 wurden etwa 1.000 Honig-Proben eingereicht. Ein Glas wandert ins Labor, um die sensorische Beurteilung des Honigs durchzuführen. In jeder Honig-Sorte (etwa Waldhonig oder Blütenhonig) werden drei Sieger gekürt. Sobald die Einspruchsfrist vorbei ist, gehen die zweiten Gläser, die zunächst als Rückstellprobe zurückgehalten wurden, in das Eigentum des Imkerbundes über.

Heuer lässt der Imkerbund, gemeinsam mit Bundesministerin Elisabeth Köstinger, insgesamt 70 Kilogramm dieser Zweitglas-Proben einem guten Zweck zugutekommen: 35 Kilogramm Honig gehen an das St. Anna Kinderspital, 35 Kilogramm an die Nachbarschaftszentren des Wiener Hilfswerks.

„Die Versorgung von Bienenstöcken und die Gewinnung des wertvollen Honigs ist harte Arbeit, die viel Leidenschaft und Wissen voraussetzt. Rund 30.200 Imkerinnen und Imker versorgen in Österreich etwa 390.600 Bienenvölker. Danke an alle Imker für diese tolle Leistung, die im Rahmen der Ab Hof Messe Wieselburg gebührend gewürdigt wird. Umso mehr freue ich mich, dass der Österreichische Imkerbund uns 70 Kilogramm der eingereichten Honig-Proben für den guten Zweck zur Verfügung stellt. Ich hoffe, dass wir den Nachbarschaftszentren vom Wiener Hilfswerk und dem St. Anna Kinderspital mit dieser Sach-Spende viele süße Momente bescheren können.“

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger