Stickstoff- und Phosphorbilanz in der Landwirtschaft

Acker
Foto: BMLRT

Eine Studie zieht eine nationale Stickstoff- und eine Phosphor-Bilanz für die Landwirtschaft. Gleichzeitig wurde die Einhaltung der Eurostat-Vorgaben geprüft und entsprechende Adaptionen wurden umgesetzt.

Das Umweltbundesamt hat im Auftrag des Ministeriums (damals BMLRT), Sektion II, im Rahmen einer Studie die nationale Brutto-Stickstoff-Bilanz, eine Netto-Stickstoff-Bilanz und eine Phosphor-Bilanz jeweils für die Jahre 2000-2020 erstellt.

Neben den aktualisierten Datensätzen wurden die Vorgaben des Eurostat/OECD-Handbuches 2013 (Eurostat 2013) bezüglich zu verwendender Daten und Nährstoff-Koeffizienten für Österreich geprüft und so weit wie möglich umgesetzt.

Die Nährstoff-Koeffizienten wurden anhand neuerer, für Österreich relevanter Literatur aktualisiert (zum Beispiel Richtlinien für die sachgerechte Düngung, 7. Auflage, BMLRT 2017).

Ein weiterer inhaltlicher Arbeitsschwerpunkt war die Prüfung der Konformität der verwendeten Datengrundlagen der Stickstoff- und Phosphorbilanzen der Treibhausgas-Inventur.

Weiterführende Informationen