09 Akzeptanzanalyse ÖPUL WF in Natura 2000

Anbei finden Sie die "Analyse der Akzeptanzen der ÖPUL-Maßnahme WF" auf Lebensräumen der FFH- und Vogelschutzrichtlinie

NATURA 2000 ist die tragende Säule des Naturschutzes in der Europäischen Union (EU). Mit der FaunaFloraHabitat- und der Vogelschutzrichtlinie setzt die EU gemeinsame Rahmenbedingungen für die Erhaltung wildlebender Tiere und Pflanzen, sowie von Lebensräumen innerhalb der EU und ist damit die zentrale europäische Initiative zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in den Mitgliedstaaten. Das ÖPUL spielt bei den Erhaltungsmaßnahmen vertraglicher Art die Schlüsselrolle. Die laufende Überprüfung der Akzeptanz (Teilnahmen der LandwirtInnen an ÖPUL Naturschutzmaßnahmen) für Naturschutzmaßnahmen im ÖPUL, sowie qualitative Erfolgskontrollen der Maßnahmen ist sowohl für eine richtlinienkonforme Umsetzung von NATURA 2000, als auch für die Darstellung der Bedeutung des ÖPUL zur Unterstützung der beiden EU-Naturschutzrichtlinien notwendig.

Mit dem vorliegenden Projekt wurde eine Akzeptanzanalyse der ÖPUL-Naturschutzmaßnahmen

auf Lebensraumtypen und Habitaten von Arten innerhalb und außerhalb der NATURA 2000-Gebiete

durchgeführt. Die Akzeptanzen wurden quantitativ (Datenanalyse) und qualitativ (Befragungen, Vor-Ort Kartierungen) untersucht.

Downloads