43 Tierökologische Bewertung von naturschutzfachlich wertvollen Flächen

Untersucht wurde die Wirksamkeit einiger Bewirtschaftungsauflagen der sogenannten "(naturschutzfachlich) wertvollen Flächen" (WF) im Rahmen des Programms ÖPUL 2007-13 .

Als Indikatoren dienten Laufkäfer, Spinnen, Zikaden, Wanzen und geschützte Tierarten der FFH-Richtlinie. Es zeigte sich wie auch schon in der vorhergehenden Studie (siehe Nr. 8), dass WF-Flächen naturschutzfachlich höher einzustufen sind als Nicht-WF-Flächen. Im Bericht wird darüber hinaus dargelegt, welche Auflagen besonders wirksam sind bzw. welche weniger Auswirkungen auf die Tierökologie zeigten.

Downloads