AMA Hauptauszahlung: Stabilität für die Landwirtschaft

Traktor beim Stoppelsturz
Foto: BMLRT / Alexander Haiden

Rund 225,4 Millionen Euro werden am 28. April für Maßnahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik und für die Corona Unterstützung von der Agrarmarkt Austria (AMA) im Rahmen der zweiten Hauptauszahlung an unsere Bäuerinnen und Bauern ausbezahlt.

Die AMA zahlt circa 210,7 Millionen Euro an Leistungsabgeltungen an die österreichischen Bäuerinnen und Bauern aus. Es handelt sich dabei um 25 Prozent der Mittel für das Agrarumweltprogramm ÖPUL und 25 Prozent der Mittel der Ausgleichszulage für benachteiligte Gebiete, Zahlungen für projektbezogene Maßnahmen, sowie Direktzahlungen an die im Dezember 2020 gesperrten Betriebe.

Aufgrund der anhaltenden schwierigen Situation in der Pandemie werden rund 14,7 Millionen Euro als Corona Unterstützungsmaßnahmen ausbezahlt. Das sind Mittel aus dem Härtefallfonds für land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie Privatzimmervermieter und den Verlustersatz für indirekt Betroffene in der Landwirtschaft.