Stickstoffbilanzen - Berechnung auf Ebene der Grundwasserkörper

Foto: BMLRT / BMNT

Mit vorliegendem Bericht werden die Ergebnisse der Berechnung von Stickstoffbilanzen auf Grundwasserkörperebene im Rahmen der IST-Bestandsanalyse 2013 veröffentlicht.

Die Zustandsbewertung für die Grundwasserkörper (GWK) in Österreich hat ergeben, dass auf Grund von erhöhten Nitratkonzentrationen der gute Zustand in 3 Grundwasserkörpern nicht erreicht wird. Darüber hinaus gibt es 11 Beobachtungsgebiete, in denen der Schwellenwert für Nitrat von 45 mg/l überschritten wird. Im Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan 2009 (NGP 2009) wurde daher ein umfassender Maßnahmenkatalog festgelegt.

Um den Stickstoffüberschuss bezogen auf die landwirtschaftlich genutzte Fläche auf regionaler Ebene (Ebene des Grundwasserkörpers) zu ermitteln, wurde empfohlen, dass zumindest für die ausgewiesenen Beobachtungs- und voraussichtlichen Maßnahmengebiete Nährstoffbilanzen durchgeführt werden sollen. Diese Empfehlung wurde mit gegenständlicher Arbeit umgesetzt.

Herausgeber:
BMNT
Abteilung:
I 3
Ausgabejahr:
2013
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Wassergüte Grundwasser
Seitenanzahl:
31 ff