Wassergüte in Österreich - Jahresbericht 2016-2018

Wassergüte Jahresbericht 2016-2018

Der Jahresbericht 2016-2018 fasst die Ergebnisse der Wassergüteerhebung der heimischen Gewässer im Beurteilungszeitraum 2016 bis 2018 zusammen und bestätigt überwiegend eine hohe Wasserqualität. Weitere Maßnahmen zum Schutz unserer Gewässer sind in Zukunft dennoch nötig.

Im routinemäßigen Gewässer-Überwachungsprogramm wurden 1.965 Grundwassermess-stellen beprobt, bei den Fließgewässern waren es 90 Überblicksmessstellen. Zusätzlich gab es Erhebungen zu 28 österreichischen Seen.

Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus betreibt in enger Zu-sammenarbeit mit den Ämtern der Landesregierungen und dem Umweltbundesamt seit mehreren Jahrzehnten ein sehr umfangreiches Beobachtungsprogramm für die heimischen Gewässer. Um alle benötigten Informationen zu erheben, wurde auch im aktuellen Berichts-zeitraum das routinemäßig, etablierte Überwachungsprogramm durchgeführt, ergänzt um zusätzliche Sondermessprogramme. Dazu wurden 1.965 Grundwassermessstellen bis zu viermal pro Jahr beprobt. Aktuell liegen Ergebnisse und Analysen von bis zu 226 chemischen bzw. physikalisch-chemischen Parametern vor.

Weitere Informationen unter: https://www.bmlrt.gv.at/wasser/wasserqualitaet/jahresbericht_2016-2018.html

Herausgeber:
BMLRT
Abteilung:
I 2
Autor:
Gesamtumsetzung: Karin Deutsch, BMLRT; Richild Mauthner-Weber, BMLRT; Johannes Grath, Umweltbundesamt
Ausgabejahr:
2020
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Wassergüte Wasser
Seitenanzahl:
262