Uran im Grundwasser - Endbericht

Uran im Grundwasser - Endbericht

Durch regelmäßige Wasseranalysen ist der bisherige Kenntnisstand zur Verteilung von Urangehalten in den Grundwässern in Österreich sehr gut. Gleichzeitig steht fest, dass für detailliert abgesicherte Aussagen über die genaue Herkunft des Urans, dessen Eintragspfade und die komplizierten chemischen Wechselwirkungen zwischen Boden, Gestein und Wasser noch reichlich Forschungsbedarf besteht.

  • Besonders in Wassermangelgebieten sind grundlegende Informationen für die Trinkwasserwirtschaft bei der Auswahl von Versorgungsbrunnen von großer wirtschaftlicher Bedeutung, um teure Aufbereitungsanlagen zu vermeiden bzw. im Bedarfsfall rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.
  • Mit den neu gewonnenen Ergebnissen soll zudem auch die Bevölkerung mit Informationen über das Gefährdungspotential von Uran im Grund- und Trinkwasser durch z.B. dessen Lösungsmöglichkeiten ausreichend informiert werden.

http://www.bmnt.gv.at/wasser/wasserqualitaet/uran-im-grundwasser.html

 

Herausgeber:
BMLRT
Abteilung:
I 3
Autor:
F. Humer (Projektleitung)
Ausgabejahr:
2019
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Grundwasser
Seitenanzahl:
194