Phosphorrückgewinnung aus dem Abwasser - Teilbericht 2

Phosphorrückgewinnung aus dem Abwasser
Foto: BMLRT

Phosphor (P) ist eine lebensnotwendige und gleichzeitig endliche Ressource, wobei Österreich über keine P-Lagerstätten verfügt und P-haltige Düngemittel vollständig importieren muss. Gleichzeitig kann kommunales Abwasser als eine potentielle und häufig ungenutzte P-Ressource betrachtet werden. Eine Rückführung des P über eine direkte Verwertung des anfallenden Klärschlammes in der Landwirtschaft findet aufgrund möglicher Umweltrisiken (Schwermetalle, organische Spurenstoffe und pathogene Keime) vielfach keine Akzeptanz.
Diese Studie zeigt, dass beispielsweise Technologien zur P-Rückgewinnung aus dem Abwasser bereits heute problemlos einsetzbar sind, unter gewissen Voraussetzungen wirtschaftlich sind und gleichzeitig ein reines sowie häufig sehr gut pflanzenverfüg-bares Endprodukt erzeugt wird. 

 

Enbericht zur Studie finden Sie unter:

https://www.bmlfuw.gv.at/service/publikationen/wasser/Endbericht---Phosphorr-ckgewinnung-aus-dem-Abwasser.html

Teilbericht 1 zur Studie finden SIe unter:

https://www.bmlfuw.gv.at/service/publikationen/wasser/Endbericht---Teil-1--Teilberichte.html

 

Herausgeber:
BMLRT
Abteilung:
I 7
Autor:
DI Lukas Egle, Univ.Prof. DI. Dr.techn. Helmut Rechberger, Ao.Univ.Prof. DI Dr.techn. Matthias Zessner
Ausgabejahr:
2014
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Trinkwasser / Abwasser Wasserwirtschaft, Wasserpolitik
Seitenanzahl:
-