Phosphorrückgewinnung aus dem Abwasser - Teilbericht 1

Phosphorrückgewinnung aus dem Abwasser
Foto: BMLRT

Phosphor (P) ist eine lebensnotwendige und gleichzeitig endliche Ressource, wobei Österreich über keine P-Lagerstätten verfügt und P-haltige Düngemittel vollständig importieren muss. Gleichzeitig kann kommunales Abwasser als eine potentielle und häufig ungenutzte P-Ressource betrachtet werden. Eine Rückführung des P über eine direkte Verwertung des anfallenden Klärschlammes in der Landwirtschaft findet aufgrund möglicher Umweltrisiken (Schwermetalle, organische Spurenstoffe und pathogene Keime) vielfach keine Akzeptanz.
Diese Studie zeigt, dass beispielsweise Technologien zur P-Rückgewinnung aus dem Abwasser bereits heute problemlos einsetzbar sind, unter gewissen Voraussetzungen wirtschaftlich sind und gleichzeitig ein reines sowie häufig sehr gut pflanzenverfügbares Endprodukt erzeugt wird.

Enbericht zur Studie finden Sie unter:

https://www.bmlfuw.gv.at/service/publikationen/wasser/Endbericht---Phosphorr-ckgewinnung-aus-dem-Abwasser.html

Teilbericht 2 zur Studie finden SIe unter:

https://www.bmlfuw.gv.at/service/publikationen/wasser/Endbericht---Teil-2---Teilberichte.html

Herausgeber:
BMLRT
Abteilung:
I 7
Autor:
DI Lukas Egle, Univ.Prof. DI. Dr.techn. Helmut Rechberger, Ao.Univ.Prof. DI Dr.techn. Matthias Zessner
Ausgabejahr:
2014
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Trinkwasser / Abwasser Wasserwirtschaft, Wasserpolitik
Seitenanzahl:
-