Aueninventar Österreich - Bericht zur bundesweiten Übersicht der Auenobjekte

Auen zählen zu den am meisten gefährdeten Feuchtlebensräumen. Neben ihrer Bedeutung für den Natur- und Artenschutz tragen sie auch wesentlich zum Hochwasserrückhalt bei.

Das Projekt „Aueninventar“ wurde durch die Abteilung Schutzwasserwirtschaft  und durch die Naturschutzabteilung im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ermöglicht sowie durch die Länder Kärnten und Steiermark unterstützt. Nach der Erstellung der Methodik und einer Testkartierung (Modul 1, 2005) und einer detaillierten Kartierung für die Bundesländer Steiermark und Kärnten (Modul 2, 2008) lag der Schwerpunkt der Ausarbeitung im Modul 3 (2009 bis 2011) auf der genauen Abgrenzung und Erfassung der Gebietskulisse.


Das 2011 fertiggestellte österreichische Aueninventar gibt einen Überblick über die bedeutendsten Augebiete in Österreich. Insgesamt sind 822 Auen mit einer Gesamtfläche von mehr als 95.000 ha beschrieben und in einer Österreichkarte dargestellt. Die meisten Auen liegen in den großen Beckenlagen, dem Alpenvorland und den großen inneralpinen Tälern. Viele kleinere Auen sind aber auch entlang der alpinen und hochalpinen Gewässer zu finden.


Der Bericht „Aueninventar Österreich“ enthält eine umfassende Übersicht der Auen in ganz Österreich bezüglich ihrer Lage und Größe sowie der naturräumlichen Verteilung, den Lebensraumtypen und der naturschutzfachlichen Bedeutung.

 

Die Broschüre kann kostenfrei  vom BMLRT direkt bezogen werden. Bestellungen richten Sie bitte per E-Mail an http://gerhard.schwach@bmlrt.gv.at

 

Die Publikation ist im Rahmen des LE-Projekts: „Nationale Auenstrategie 2020“ erschienen. Bitte beachten Sie auch eine weitere Publikation des BMLRT zum Thema Auen, welche unter dem Titel „Auenstrategie für Österreich 2020+“ erschienen ist !

Weitere Infos können unter dem folgenden Link zur Homepage des Naturschutzbundes bezogen werden: http://naturschutzbund.at/details-artikel/items/naturschutzbund-auenbilanz-zeigt-dringenden-handlungsbedarf.html

Herausgeber:
BMLRT
Abteilung:
I 6
Autor:
Werner Lazowski (TB Ökologie), Ulrich Schwarz (FLUVIUS), Franz Essl, Martin Götzl, Johannes Peterseil (alle Umweltbundesamt), Gregory Egger (Umweltbüro Klagenfurt)
Ausgabejahr:
2011
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Wasserwirtschaft, Wasserpolitik Wasser
Seitenanzahl:
57