Open Access Netze für Österreich

Zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur in Österreich stellt die Bundesregierung 1,4 Milliarden Euro bis 2026 an Mitteln für den landesweiten Breitbandausbau zur Verfügung (siehe auch Artikel Breitband-Turbo). Die Inhalte der Ergebnisse der vorliegenden Studien stellen die Beantwortung einer zentrale Vorfrage im Rahmen der Breitbandinitiative 2030 dar.

Im Auftrag des BMLRT erarbeitete das Konsortium bestehend aus dem wissenschaftlichen Institut WIK-Consult mit Sitz in Deutschland und dem Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) eine Studie zum Thema Open Access Netze in Österreich.

Im Vordergrund der Studie stehen die Darstellung des Status quo von Open Access Netzen in Österreich, die Identifikation möglicher ungenutzter Potentiale und Fehlentwicklungen sowie die Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen zur intensiveren Nutzung von Open Access Netzen und eine damit einhergehende Entwicklung Österreichs zur Gigabit-Gesellschaft.

Herausgeber:
WIK-Consult (Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus)
Ausgabejahr:
2021
Ausgabeort:
Bad Honnef
Format:
Download
Kategorie:
Telekommunikation
Seitenanzahl:
243