Ressourcennutzung in Österreich - Langfassung - Deutsch

Um die Sicherung unserer Lebensgrundlagen gewährleisten zu können, braucht es ein nachhaltiges und effizientes Ressourcenmanagement. Ein wesentlicher Faktor für die Steigerung der Ressourceneffizienz liegt in der Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Rohstoffes – von der Gewinnung über die Nutzung bis hin zum Recycling. Eine moderne, dekarbonisierte, umwelt- und klimafreundliche Energieversorgung verlangt den Einsatz mineralischer Rohstoffe als integralen Bestandteil klimaneutraler Lösungen. Der Verbrauch vieler dieser notwendigen High-Tech-Rohstoffe ist steigend. Aufgrund ihres hohen Versorgungsrisikos werden derzeit 27 Rohstoffe von der Europäischen Kommission als kritisch eingestuft. Die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen muss daher sichergestellt sein! Innovationen im Rohstoffbereich sind einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren, um die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs langfristig sicherstellen zu können.

Um den zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft mit nachhaltigen und zukunftsorientierten Maßnahmen zu begegnen, bedarf es einer umfassenden Datenlage und Analysearbeit. Der vorliegende Bericht, der dritte in der Reihe Ressourcennutzung in Österreich, legt seine Schwerpunkte auf die Synergien zwischen Ressourceneffizienz und Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Rohstoffe für High-Tech-Anwendungen.

Herausgeber:
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus; Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Abteilung:
BMLRT - Abteilung IV/5 - Mineralrohstoffpolitik
Autor:
Robert Holnsteiner, Christian Reichl, Susanne Strobl
Ausgabejahr:
2020
Ausgabeort:
Wien
Format:
Download
Kategorie:
Bergbau
Seitenanzahl:
130

Publikation bestellen

* Pflichtfeld