Termine der Forstlichen Staatsprüfung 2021

FAST Traunkirchen
Foto: BFW/FAST Traunkirchen

Die Staatsprüfung für den leitenden Forstdienst findet dieses Jahr an 6 Terminen statt. Die mündlichen Prüfungen sind öffentlich zugänglich! Die aktuellen Corona-Regeln an den Forstlichen Ausbildungsstätten sind einzuhalten!

Per Einreichestichtag 1. März haben insgesamt 72 Prüfungungswerber/innen um Zulassung zur Staatsprüfung für den leitenden Forstdienst 2021 angesucht.

Staatsprüfung für den Försterdienst:

Termin 1:    22. – 25. Juni 2021 an der FAST Traunkirchen                              12 Kandidaten
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (08:00 - 12:00 + 13:15 - 17:15) und Freitag (08:00 - 12:00)
 

Termin 2:    6. – 9. Juli 2021 an der FAST Ossiach                                               13 Kandidaten/innen
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (08:00 - 12:00 + 13:15 - 17:15) und Freitag (08:00 - 12:00 +
13:15 - 14:15)
 

Termin 3:    31. August – 3. September 2021 an der FAST Ossiach               14 Kandidaten/innen
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (08:00 - 12:00 + 13:15 - 17:15) und Freitag (08:00 - 12:00 +
13:15 - 15:15)
 

Termin 4:    28. September – 1. Oktober 2021 an der FAST Traunkirchen  9 Kandidaten/innen.
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (07:30 - 12:30 + 13:30 - 17:30)

Staatsprüfung für den höheren Forstdienst:

Termin 1:       3. – 6. August 2021 an der FAST Traunkirchen                                                    11 Kandidaten/innen
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (08:00 - 12:00 + 13:15 - 17:15) und Freitag (08:00 - 11:00)
 

Termin 2:      19. – 22. Oktober 2021 am Bundesforschungszentrum für Wald - Wien   11 Kandidaten/innen
mündliche Prüfungen voraussichtlich Donnerstag (08:00 - 12:00 + 13:30 - 17:30) und Freitag (08:00 - 11:00)
 

An den ersten zwei Tagen der Prüfungstermine wird jeweils die maximal 16 stündige schriftliche Projektarbeit durchgeführt.

An den letzten Tagen der Prüfungstermine werden jeweils die je einstündigen mündlichen, kommissionellen Prüfungen abgehalten.

Die mündlichen Prüfungen sind, ausgenommen der Prüfungskandidaten/innen desselben Prüfungstermins, öffentlich zugänglich!

Achtung:
Es sind die aktuellen Corona-Regeln an den Forstlichen Ausbildungsstätten einzuhalten:

Voraussetzung für eine Teilnahme an der Staatsprüfung sind:

  • ein negativer Antigen- oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder
  • ein positiver Antikörpertest (nicht älter als 6 Monate) oder
  • eine bereits durchgeführte Corona-Impfung (nach der 2. Teilimpfung).

Es wird gebeten, den schriftlichen Nachweis einer anerkannten Teststelle/Impfstelle beim erstmaligen Betreten der Dienststelle an der Rezeption bzw. in der Verwaltung der Forstlichen Ausbildungsstätte vorzulegen.

In allen Gebäuden ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Diese Vorgehensweise gilt vorbehaltlich der zum Beginn der Staatsprüfung für den Försterdienst aktuell gültigen COVID-Richtlinien der Bundesregierung.

Kontakt: 

Abteilung III 2 - Forstliche Legistik, Rechtspolitik und Berufsqualifikation
abt-32@bmlrt.gv.at